Unser Literaturtipp: „Wirtschaftsmediation“

18. Januar 2019 um 13:56

Unser Literaturtipp: WirtschaftsmediationHandlungsorientierung für die betriebliche Praxis

Mediation entwickelt sich zu einem wichtigen Instrument der innerbetrieblichen Streitbeilegung. Dies betrifft nicht nur Konflikte zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung, sondern auch Konflikte innerhalb von Gremien bzw. innerhalb der Belegschaft.
Mediation stellt dabei eine Alternative sowohl zur Einigungsstelle als auch zum gerichtlichen Streit dar. Hierbei können innerbetriebliche Mediatoren tätig werden, um bei Konflikten innerhalb der Belegschaft den Parteien zu helfen, zu einer einvernehmlichen Konfliktbeilegung zu kommen. Werden im Betrieb externe Mediatoren eingesetzt, dann sollte sachkompetent beurteilt werden können, ob der beauftragte Mediator über die geforderte Qualifikation verfügt. Aufgrund der gesetzlichen Verankerung der Mediation im deutschen Rechtssystem existieren mittlerweile eindeutige Kriterien, nach denen die Eignungsbeurteilung eines Mediators vorgenommen werden kann.

In dem Buch erfährt der Leser zum einen, wie er die Qualifikation eines externen Mediators einschätzen kann, zum anderen wird aufgezeigt, wie ein innerbetrieblicher Mediator ausgewählt und tätig werden kann. Das Buch wendet sich daher neben externe Mediatoren vor allem auch auch an betriebliche Praktiker. Dem Leser wird vermittelt, wie er Schritt für Schritt als neutraler Vermittler im Interesse aller Konfliktparteien das Konfliktgespräch moderieren kann.

Zum Buch