Benachteiligt die DSGVO europäische Unternehmen?

16. Januar 2020 um 8:02 von Petra Wagner

Benachteiligt dei DSGVO europäische Unternehmen?Seit Mai 2018 muss jedes europäische Unternehmen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beachten. Für viele Betriebe ist dies mit großem Aufwand verbunden. Und hat zudem leider Auswirkungen auf deren Wettbewerbsfähigkeit.

Die Wettbewerbseffekte der DSGVO wurden in einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) untersucht. 862 Unternehmen wurden dazu befragt.

Welche Maßnahmen ergreifen, wenn der Arbeitnehmer „blau macht“?

7. Januar 2020 um 10:06 von Petra Wagner

Welche Maßnahmen ergreifen, wenn der Arbeitnehmer "blau macht"?Etwa 40 Millionen Mal im Jahr wird in Deutschland die ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt, so der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK).
14,8 Tage ist der Deutsche im Durchschnitt im Jahr krank und zehn Prozent der Arbeitnehmer bekennen sich laut einer Studie dazu, vereinzelt „blau zu machen“.

Zufriedenheit steigern: Welche Benefits sind gefragt?

15. November 2019 um 9:24 von Petra Wagner

Zufriedenheit steigern: Welche Benefits sind gefragtOhne Frage kämpfen die Unternehmen um jede Fachkraft und müssen sich schon etwas einfallen lassen, um Talente zu gewinnen und an den Betrieb zu binden. Welche Benefits bzw. Sachzuwendungen das sein können, ist sehr unterschiedlich – und wie sie bei den Beschäftigten ankommen ebenso. Schafft es eine Zusatzleistung bei dem einen, die Zufriedenheit mit dem Job zu steigern, kann sie für einen anderen Arbeitnehmer möglicherweise völlig unwichtig sein.

Der Umgang mit Kritik

29. Juli 2019 um 13:41 von Petra Wagner

Der Umgang mit KritikAlle haben es bereits erlebt: Der Umgang mit Kritik ist nicht immer einfach. Wird sie sehr emotional geäußert, kann sie u. U. verletzend sein und bewirkt in dem Moment häufig das Gegenteil des Gewünschten. Der Kritisierte reagiert mit Ablehnung und hat das Gefühl, sich verteidigen zu müssen. Damit Kritik durchdringt und eine gewünschte Verhaltensänderung bewirkt, muss sie vom Empfänger als angenehm empfunden werden.

Und das will gelernt sein. Grundsätzlich muss Kritik nicht nur negativ sein, sie kann auch positiv gemeint sein und in Form von Lob oder Wertschätzung geäußert werden.

Ich bin dann mal weg – Sabbaticals als wohlverdiente Auszeit?

10. Juli 2019 um 12:00 von Petra Wagner

Ich bin dann mal weg - Sabbaticals als wohlverdiente Auszeit?Extrem stressige Phasen am Arbeitsplatz, endlich mal die lang erträumte Weltreise machen, eine Weiterbildung über einen längeren Zeitraum: Viele Arbeitnehmer wünschen sich eine Auszeit vom Job, ein Sabbatical. Während die Nachfrage seitens der Beschäftigten steigt, stehen zahlreiche Arbeitgeber dem kritisch gegenüber.

Zu Recht oder können nicht auch Unternehmen davon profitieren?

Compliance-Bewusstsein vs. „Ibiza-Affäre“

10. Juli 2019 um 7:56 von Petra Wagner

"Ibiza-Affäre" vs. Compliance-BewusstseinÜber die Wichtigkeit von Regeltreue in Politik und Wirtschaft und die Vorbildfunktion von Führungskräften

Erst kürzlich konnte beobachtet werden, welche schwerwiegenden Auswirkungen mangelnde Sensibilität für Compliance sowie für Ethik und Moral in der Politik haben kann. Das Ibiza-Video, in dem der mittlerweile ehemalige österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache unter anderem brisante Aussagen zu illegaler Parteifinanzierung in Millionenhöhe trifft und der vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen staatliche Aufträge im Tausch gegen Hilfe zum Wahlsieg verspricht, sorgte für Aufruhr und löste eine Kettenreaktion in der österreichischen Politik aus. Erst trat Strache als Vizekanzler zurück, während sein Parteifreund und Fraktionschef der FPÖ, Johann Gudenus, der ebenfalls im Video zu sehen war, die Partei verließ. Kurz darauf musste sich Bundeskanzler Kurz der Vertrauensfrage stellen, woraufhin ein erfolgreiches Misstrauensvotum ihn und seine Regierung stürzte.

Welche Gesetze sind im Betrieb aushangpflichtig?

23. Mai 2019 um 11:56 von Petra Wagner

Welche Gesetze sind im Betrieb aushangpflichtig?Als Arbeitgeber haben Sie eine Fürsorgepflicht für die Arbeitnehmer. Sie müssen daher bestimmte Gesetze für alle zugänglich machen. Damit sich jeder Mitarbeiter schnell und unkompliziert über die Gesetze informieren kann, müssen diese im Betrieb entweder in jeder Etage ausgehängt oder online über das Intranet veröffentlicht werden. Wichtig ist, dass die Mitarbeiter die Gesetze ohne die Hilfe Dritter während ihrer Zeit im Betrieb einsehen können.

Die Betriebsgröße ist dabei völlig unerheblich, sobald Sie den ersten Mitarbeiter beschäftigen, gilt die Pflicht.

Unternehmensmoral – mehr schlecht als recht?

16. April 2019 um 7:57 von Petra Wagner

Unternehmensmoral - mehr schlecht als rechtEhrlich und fair scheint es in vielen deutschen Unternehmen nicht zuzugehen – der Meinung sind auf jeden Fall zahlreiche Beschäftigte. Preisabsprachen, Datenmissbrauch, die Dieselaffäre in der Automobilbranche und z. B. Wirtschaftskriminalität sorgen dafür, dass derzeit in den Unternehmen eine sehr misstrauische Stimmung herrscht. Die Mitarbeiter sind weder von der Integrität ihrer Arbeitgeber noch von der Ehrlichkeit der Kollegen überzeugt. Im Gegenteil: Viele vermuten wirtschaftskriminelle Aktivitäten und Verstöße gegen moralische und ethische Erwartungen.

Multitasking – der alltägliche Wahnsinn

21. März 2019 um 12:47 von Petra Wagner

Multitasking - der alltägliche WahnsinnDer ganz normale Alltag im Büro: Du arbeitest an einer Präsentation, parallel führst du mehrere telefonische Kundengespräche und dein Kollege Stefan möchte den nächsten Messeauftritt mit dir besprechen. Immer wieder unterbrichst du deine Tätigkeit, musst dich kurzfristig in andere Sachverhalte eindenken … und das alles unter Zeitdruck. Multitasking lässt grüßen.

Kann unter solchen Bedingungen das jeweilige Arbeitsergebnis noch stimmen? Oder verzetteln wir uns, wenn wir viele Dinge gleichzeitig erledigen möchten und ständig gedanklich umswitchen müssen?

Lebenslanges Lernen – ja bitte!

11. März 2019 um 12:37 von Petra Wagner

Lebenslanges Lernen - ja bitte!Lebenslanges Lernen: kann auf keinen Fall schaden, denken Sie vielleicht. Es ist aber auch aus den Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Fast alle Arbeitgeber sind mittlerweile der Meinung, dass das immer wichtiger wird, da die Zukunft von Digitalisierung und einem grundlegenden Wandel der Arbeitswelt geprägt wird. Durch den technischen Fortschritt fallen einerseits Arbeitsplätze weg, andererseits entstehen in vielen Wirtschaftszweigen neue Jobs. Und bestehende Arbeitsplätze verändern sich, so dass die Beschäftigten ihre Kompetenzen und Fähigkeiten ständig erneuern und anpassen müssen.